Aus dem Leben einer Wirtin

Gutes aus der Wirts-Küche

Wirtinnen-Ansichten

Wirtin im Web

Wirtin auf Achse

Samstag, 15. Dezember 2012

Meine größten Internet-Erfolge 2012

Gestern habe ich auf der Facebook-Seite vom Jägerstüble den 600. Fan begrüßt! 600 Personen die mehr oder weniger regelmäßig meine Nachrichten, Berichte und Bilder lesen, kommentieren und "Gefällt mir" klicken. Heute morgen habe ich mich über viele Komplimente dafür gefreut, am meisten über das von Andreas Pfeifer, einem Marketing-Experten für Gastgeber, dessen Firma sich "Die Heldenhelfer" nennt. Er kommentierte meine Freude mit: "Gut gemacht, Heldin!" Danke Andreas, das hat mir heute Morgen gut getan :-) Von Andreas Pfeifer habe ich übrigens viel gelernt - Danke!
Als twitternde Wirtin vom Jägerstüble habe ich 1178 Follower, dort kommen mittlerweile auch, wie bei Facebook, die Fotos vom Essen am besten an, und mein jaegiblog wurde mittlerweile 16 718 mal aufgerufen. Tolle Zahlen, wie ich finde!
Am meisten Spaß macht mir zur Zeit das bloggen. Es tut mir gut, auf zu schreiben, was im Arbeitsalltag so passiert, wenn ich auch nicht immer alles schreiben kann, was mich bewegt. Da mache ich mir auch schon mal Gedanken, ob das eine oder andere Geschichtlein nicht grenzwertig ist und dann wird es halt weg gelassen - oder doch geschrieben, weil ich dazu stehen kann und weil ich überzeugt bin, dass man nur durch Offenheit in der Kommunikation im Internet auch erfolgreich sein kann. Die Erfolgszahlen bestätigen mich darin!
Denn die besten Zahlen sind die der Internetseite vom Jägerstüble. Die Besucherzahlen haben sich in diesem Jahr mehr als verdreifacht: von durchschnittlich 200 Besucher pro Tag im Januar auf über 600 am Tag im Monat November! Toll! Ich bin stolz auf mich!
Und seit ich mehrmals die Woche im jaegiblog Geschichten veröffentliche, steigen diese Zahlen wöchentlich noch weiter an. Klar, denn "Blogger", das Programm mit dem ich schreibe, ist von Google. Und das jaegiblog ist direkt über unsere Internetseite, in der Kopfzeile, zu erreichen.
Viele unserer Gäste besuchen das Blog auch aus dem Grunde gerne, weil sie sich dort nicht anmelden oder registrieren müssen, sondern gleich loslegen können mit lesen.
Ach ja, und trotz aller virtuellen Erfolge habe ich auch im realen Leben tolle Menschen dieses Jahr kennen gelernt, die ich ohne das Web 2,0 nicht getroffen hätte. Viele Twitter-Follower haben mich hier im Jägerstüble besucht, als sie im Sommer Ausflüge in den Schwarzwald machten und zu uns zum essen kamen. Viele Facebook-Fans kamen dieses Jahr an und bestellten: "Das, was gestern auf dem Foto bei Facebook zu sehen war!" Viele Gäste aus der Umgebung kamen uns besuchen, weil sie im Blog so tolle Geschichten gelesen haben. Bei der Jubiläumsparty von unserem Großhändler lernte ich Menschen kennen, die auf mich zu kamen und mich mit den Worten begrüßt haben: "Hallo Sonja, die berühmte Bloggerin aus dem Jägerstüble in Oberharmersbach!" Und einer von ihnen, er ist Wirt und Koch, sagte zu mir: "Immer wenn ich schlechte Laune habe und alles schief läuft, lese ich eine Geschichte aus deinem Blog und dann geht es mir wieder gut!" Schön!
Aber am schönsten war das Treffen mit der Kurdirektorin Bianca Keybach und Pensionswirtin Silvia Barber mit denen ich seit 3 Jahren über Facebook und Twitter in Kontakt stehe. Wir haben uns, dank Terminvereinbarung über diese Netzwerke, in Oberstaufen an einem herrlichen Tag getroffen, und was soll ich dazu sagen? Es hat gepasst! Es war ein toller Tag! Es war ein tolles Internet-Jahr, das Jahr 2012!


Und liebe Oberharmersbacher Gastgeber und Handwerker, denkt daran, am 21. Januar zeige ich es Euch live, wie es geht! Ich freue mich darauf!

Nachtrag am Samstag Nachmittag, den 15.12.2012: 
Auf diesen Artikel hin hat mir doch gerade eben via twitter die Hotelfachschule Garmisch-Partenkirchen mitgeteilt, dass sie meinen Blog in den Unterricht mit einbinden werden, mit den Worten: "...weil Du das einfach toll machst!" - Große Ehre für www.jaegiblog.com