Aus dem Leben einer Wirtin

Gutes aus der Wirts-Küche

Wirtinnen-Ansichten

Wirtin im Web

Wirtin auf Achse

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Weihnachtsbäckerei die "Fünfte"

Zimtsterne
5 Eiweiße mit dem Handrührgerät zu steifem Schnee schlagen
450 g gesiebten Puderzucker unter rühren
1 Tasse von dieser Eischnee-Masse für die Glasur abgedeckt beiseite stellen.
500 g gemahlene Mandeln, 2 Teelöffel Zimt und 1 Eßlöffel Kirschwasser unter den Eischnee heben und alles schnell zusammenkneten.
Zugedeckt eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Die Arbeitsfläche mit Zucker bestreuen und den Teig darauf ca 1 cm dick ausrollen. Ist eine etwas klebrige Sache, aber Mehl würde die Sterne wohl hart machen!
Sterne ausstechen und gleichmäßig mit der Eischnee-Glasur aus der Tasse bestreichen. Auf ein leicht gefettetes Backblech legen und über Nacht bei Raumtemperatur trocknen lassen.
Den Backofen auf 160°, Umluft 120°, vorheizen und die Zimtsterne 7 bis 8 Minuten backen.
Die Sterne sollen innen noch weich und die Oberfläche soll weiß sein.

Dieses Rezept stammt übrigens aus meinem 1. Backbuch, das ich vor 32 Jahren geschenkt bekommen habe: "Backvergnügen wie noch nie - Die besten Backideen für alle Anlässe".
Ich habe schon andere Zimtstern-Rezepte ausprobiert, aber nie sind sie so gut geworden, wie mit diesem Rezept!

Das war das letzte Rezept von mir zur Weihnachtbäckerei für dieses Jahr! Ich bin fertig mit meinen 16 Sorten! Habe es leider nicht geschafft, die hier alle zu veröffentlichen! Aber nächstes Jahr ist ja auch noch ein Jahr!