Aus dem Leben einer Wirtin

Gutes aus der Wirts-Küche

Wirtinnen-Ansichten

Wirtin im Web

Wirtin auf Achse

Sonntag, 27. Januar 2013

Wenn der Vater mit dem Sohne...

...einmal Auto fährt, der Sohn erst seit einem Tag den Führerschein besitzt und der Vater in seinem Leben noch nie selbst Auto gefahren ist, dann passiert sowas, wie die lustigste Geschichte dieser Woche:
Papa Martin muss schnellstmöglichst aufs Rathaus um sich einen vorläufigen Personalausweis ausstellen zu lassen, damit das kleine Auto von Sohn David auf Papas Motorradversicherung angemeldet werden kann um den Versicherungsbeitrag für David niederer zu halten. Mama Sonja kann Papa Martin nicht ins Dorf fahren, da Gäste im Jägerstüble sitzen und bedient werden wollen, so fährt Sohn David mit Mama Sonjas kleinem Subaru Justy seinen führerscheinlosen Vater zum Rathaus. Mit dem vorläufigen Personalausweis fahren die beiden Herren dann gleich zum Autohändler, damit der Davids neues Auto anmelden kann. Sie merken auf der Fahrt, dass ein rotes Lichtlein im Armaturenbrett leuchtet und irgendwann fängt es auch an, verbrannt zu riechen.
Als sie beim Autohändler glücklich angelangt sind, marschieren sie gleich zum KFZ-Mechaniker Eugen und erzählen ihm ihre Misere vom roten Lichtle. Dieser setzt sich in Mama Sonjas kleines Auto und fährt los - er kann nichts finden, kein rotes Licht leuchtet auf und alles ist o.k.
Schließlich fragt Eugen Sohn David, was für ein rotes Lichtle denn gebrannt hatte, der zeigt es ihm und Eugen grinst die zwei Spezialisten an: "Das ist die Handbremse"!
Einen Tag später hat David sein eigenes Auto und jedes Mal, wenn er damit los fährt, schickt Martin ihm ein: "Handbremse lösen!" hinterher. David kontert aber gekonnt: "Mach Du erst mal den Führerschein!"