Aus dem Leben einer Wirtin

Gutes aus der Wirts-Küche

Wirtinnen-Ansichten

Wirtin im Web

Wirtin auf Achse

Sonntag, 6. Oktober 2013

Schwarzwaldmarie

Oktober 2012
Das Männerballett eines hessischen Karnevalvereins hat jedes Jahr über den 3. Oktober ihr Trainingslager in Oberharmersbach aufgeschlagen. Zum Pflichtprogramm während dieser Tage gehört für die 12 Männer ein Abendessen im Jägerstüble. Als sie letztes Jahr hier waren, spielte gerade der "Alfons mit de Quetsch" zu unserem 15-jährigen Jubiläum und natürlich mussten die Ballett-Tänzer eine flotte Sohle auf die Dielen legen. Zur "Schwarzwaldmarie" sorgten sie damit für super Stimmung in der Gaststube und erzählten, dass die Schwarzwaldmarie ihr Auftritt-Song im Karneval 2013 sei.


Vor 4 Monaten reservierten diese flotten Männer wieder das Nebenzimmer für den 05. Oktober um Jägertoast, Gulasch und Spanferkel zu essen. Beim Anruf teilten sie mir mit, dass sie wieder tanzen wollen und ich habe doch sofort den Alfons engagiert!


Gestern war es nun so weit! Die Gaststube war voll besetzt, Alfons sorgte mit seinem Akkordeon für zünftige Stimmung, als die Männer sich nach dem Essen umzogen. Huijuijui, lauter Halbnackte Schwarzwaldmaries im Nebenzimmer ;-) (ich hab gespickelt!)
Die Trainerin und der "Heino" kündigten die "Maries" an und dann...



...ging es Rund! Normalerweise hat das Ballett 6 mal 8 Meter zur Verfügung, auf dem "Jägi-Parkett" waren es höchstens 2 mal 4 Meter - allerhöchstens!
Aber gerade das war ja das schöne! Die Maries mussten improvisieren und das machten sie super!
Was haben wir alle gelacht - und die 11 Männer gleich mit!
Sie sahen aber auch zu lustig aus in ihren Dirndl und ich hab den Tanz auf Video aufgezeichnet, deshalb keine Fotos aber dafür demnächst das Video auf youtube!

Als der Tanz zu Ende war, rief eine lustige Witwe am Stammtisch enttäuscht: "Was? Das war alles? Die haben sich ja nicht mal ausgezogen!"
Da ging auch schon wieder die Tür zum Nebenzimmer auf und heraus kamen sie wieder - die Schwarzwaldmaries...




Die lustige Witwe saß mit geöffnetem Mund da und staunte nicht schlecht ;-)

"s'het brodelt in de Schtub", die Schwarzwaldmädels haben noch richtig Durst gehabt und Alfons war richtig gehend fertig, als er um Mitternacht aufhörte in seine Tasten zu greifen! Schön war's! Tschüss ihr Mädels - bis nächstes Jahr!

Oktober 2013