Aus dem Leben einer Wirtin

Gutes aus der Wirts-Küche

Wirtinnen-Ansichten

Wirtin im Web

Wirtin auf Achse

Dienstag, 19. November 2013

Stille



Montagmorgen 7:30 Uhr: Ich erwache an meinem 1. Urlaubstag (nee, eigentlich ist ja Ruhetag und erst ab morgen Urlaub!) und blicke durch das Fenster auf einen blauen Himmel! Raus aus den Federn, frühstücken, noch schnell einen Teil von dem großen Wäscheberg, der sich immer nach dem Wochenende in der Waschküche tümmelt, versorgen und dann los: raus in die frische kalte Novemberluft!
Mein Auto stelle ich auf dem Parkplatz vom "Brucher-Schmied" ab. Während es dort für den Winter fit gemacht wird, mache ich mich auf meinen Weg in das Riersbachtal und in die Stille! Es ist bisher nur still gewesen, denn ich hatte noch keine Menschenseele an diesem Morgen getroffen!

Das erste Lebewesen, welches mich an diesem Morgen begrüßt!

Entlang des Riersbaches...

...bei der Freizeitanlage biege ich rechts ab.

Wie schön kann doch der November sein!
Auf dem Weg Richtung "Obere Krochte".

Sonnenschein!

Über den Regeleskopf zieht es mich zu meinem absoluten Lieblingswanderziel...

...zwischendurch genieße ich den tollen Blick zur Hornisgrinde,...


...auf das Oberharmersbacher "Dörfle"...

...und das Oberharmersbacher "Dorf".


Noch das "Ar.Sch.Wegle" hoch...

...dann bin ich da: Vogesenblick!

Mein Ort der Stille...

...





Auf meinen weiteren Weg führt mich die blaue Raute...


...auf den Langenberg. Hier muss ich die Sonne genießen,
setzte mich in den Rahmen und... schlafe ein!

Als ich aufwache knurrt der Magen, also kehre ich in der
"Vesperstube Langenberg" ein. Die heiße Suppe tut sooo gut!

Das Jägerschnitzel mit Nudeln, Pommes und Salat stärkt mich für den Heimweg...

...der mich über den Fußbühl...

...vorbei an herrlichen Apfelbaum-Anlagen führt...

...aus denen der "Fußbuur" besten "Moscht" presst!

Ein letzter Blick ins Harmersbachtal...

...und bevor ich wieder die "Brucher-Schmiede" erreiche!
Mein Auto wartet schon auf mich, Mechaniker-Meister Eugen will wissen wo ich war und als er von meiner Tour hört meint er nur: "O.K., Sonja, dann darfsch Dein Wägele wieder mitnehmen!"
Er und der Wirt vom "Langenberg" sind die einzigen Menschen, die mir bis dahin an diesem Tag begegnet sind - ein wahrer Tag der Stille!

Vorne Zell am Harmersbach, Mitte die Burgruine Geroldseck und im Hintergrund die verschneiten Höhen der Vogesen!



Wohin Du auch gehst, geh mit ganzem Herzen.