Aus dem Leben einer Wirtin

Gutes aus der Wirts-Küche

Wirtinnen-Ansichten

Wirtin im Web

Wirtin auf Achse

Samstag, 24. Mai 2014

Mit Gedanken bedanken


Da sitze ich nun - schaue auf Oberharmersbach und genieße die Stille und das schöne Wetter.
Die letzten Wochen - nein, die letzten Monate waren heftig! Vieles hat sich geändert, vieles habe ich dazu gelernt! Ich habe mich verändert! Sogar die Menschen um mich herum sind ein bisschen anders geworden!
Manchmal war ich der Verzweiflung nahe, manchmal überglücklich, manchmal genervt und manchmal richtig wütend!
Ich habe gegrübelt ob ich auf dem richtigen Weg bin, mich offen und transparent zu zeigen, zu meiner Meinung zu stehen, meine Gefühle offen darzustellen - so wie z.B. hier im Jägiblog!
Doch gerade diese Offenheit hat mir in diesen Wochen auch gezeigt, wie viele Menschen es gibt, die gerade das an mir schätzen, die zu mir stehen, die ich meine Freunde nennen kann, die mich glücklich machen!
Und alleine deshalb waren es schöne Monate, spannend bis heute und ich habe das Gefühl, dass sie noch lange nicht zu Ende sind, die Zeiten der großen Emotionen.

Transparenz, Offenheit, Ehrlichkeit und Menschlichkeit - das sind für mich die Zauberworte der Zukunft! Damit kann ich was erreichen, daran kann man mich messen! Alles was für die Öffentlichkeit bestimmt ist, soll auch öffentlich erreichbar sein - alles!!!
Genau so wünsche ich mir die Menschen um mich herum! Kommt auf mich zu, sagt mir, was Ihr Euch wünscht, was Euch auf den Keks geht, was Ihr hören, lesen und wissen wollt, was Eure Meinung ist!
Man muss nicht einer Meinung sein - aber man muss zu seiner Meinung stehen - offen und ehrlich - und bitte nicht anonym! Wer nicht mit seinem Namen zu seinen Ansichten stehen kann, der solle lieber schweigen!

Ich werde in Zukunft bestimmt nicht alles besser machen, das kann ich nicht! Aber ich werde versuchen es anders zu machen! 



Ein ganz ganz großes Dankeschön an alle Menschen, die mir persönlich und vor allem in den sozialen Netzwerken des Web 2,0 so große Solidarität bekundet haben! Ich kann Euch gar nicht sagen, wie das gut getan hat! Danke, dass es Euch gibt!

Eure Sonja